HEMINGWAY. GAZA. BIG FISH

Seit 2018 spielen das Ensemble von Miriam Sachs, Berlin und das von Jamal Abu Alqumsan aus Gaza zusammen: über Bande, per Livestream, in Fantasiesprache, mit Händen und Füßen, Objekten und viel Poesie. Das aktuelle Projekt ist eine Adaption von »Der alte Mann und das Meer«, die gleichzeitig in Berlin und in Gaza spielt

 

Hemingway's Novelle vom Kampf des alten Mannes mit dem zu großen Fisch, bekommt eine neue DImension, wenn man sich den glücklosen Fischer Santiago, der seit langem keinen Fisch mehr gefangen hat, im Gazasteifen vorstellt, wo die Fischer nur wenige Kilometer hinaus aufs Meer fahren dürfen, und oft selbst in der von Israel erlaubten Zone damit rechnen müssen unter Beschuß zu geraten.

 

Wir spielen "Über Bande Theater" in Berlin und in Gaza und dies beides im selben Augenblick - und nehmen das Publikum mit auf die Reise des alten Mannes aufs Meer. Was "der große Fisch" sein kann, den er am Haken hat, ist die große Frage und zwischen den Spielsequenzen auch Stoff für Gespräche mit den Beteiligten, die von den Besonderheiten der Proben viel zu erzählen haben: Miriam Sachs liest aus ihrem Blog, berichtet von Gaza, Begegnungen mit der Hamas und von der Zusammenarbeit mit Jamal, der nach der Zerstörung des einzigen Theaters in Gaza, dem Al Mishal, versucht, einen neue Spielstätte für Gaza zu errichten.

Antragsteller/in Miriam Sachs, FILM RISS THEATER

Veranstaltungstermin 06.12. 2019 20 Uhr 24.01. 2020 20 Uhr 25.01. 2020 20 Uhr 28.02. 2020 20 Uhr 29.02. 2020 20 Uhr

Veranstaltungsort Schaubude Berlin

Förderbetrag 33.000,00 Euro

Kooperationen Schaubude Berlin, Cultural Center Dar Aljala, Gaza; gefördert von HKF und Rosa Luxemburg Stiftung

Internetseiten www.improvisionen....eiberin-blog