Prinzip Hoffnung - 15 Jahre Vocalconsort Berlin

Unter dem Titel „Das Menschliche Antlitz“ eröffnet das VOCALCONSORT BERLIN mit einigen der eindrucksvollsten a-cappella Werke überhaupt, nämlich

- Camille Saint-Saëns „Calme des nuits“

- György Ligeti „Lux Aeterna“

- Richard Wagner/Clytus Gottwald „Im Treibhaus”

- Pēteris Vasks „Ziles Zina”

- Francis Poulenc „Figure humaine“,

die Konzertsaison 2018/2019 und die fünfteilige Konzertreihe „PRINZIP HOFFNUNG“ zum

15-jährigen Jubiläum des Ensembles.

 

Musikalische Leitung: MARCUS CREED

Szenisch-räumliche Einrichtung: JOCHEN SANDIG

 

Im Zentrum steht Francis Poulencs 12-stimmige, doppelchörige Kantate „Figure humaine“, die auf im Unter-grund geschriebenen Gedichten von Paul Éluard beruht: Ein Akt der Hoffnung, denn die aufrüttelnde Hymne an die Freiheit sollte im Moment der Befreiung von der deutschen Besatzung im 2. Weltkrieg erklingen. Sie wurde tatsächlich nach Kriegsende 1945 von der BBC uraufgeführt. Vorbereitet wird „Figure Humaine“ u.a. von Ligetis Klanggalaxien nahezu metaphysischen Ausmaßes in „Lux Aeterna“. Nach Pēteris Vasks‘ aphoristischem Werk über Mensch, Natur und Tod erscheint Poulencs furioser Schrei nach Freiheit fast wie eine Offenbarung „Ich bin geboren, um Dich zu kennen, um Dich zu nennen: Liberté.“

.

 

 

Antragsteller/in Vocalconsort Berlin

Veranstaltungstermin 16.08.2018, 20.30 Uhr

Veranstaltungsort Parochialkirche Berlin Mitte

Kooperationen Sasha Waltz & Guests, Radialsystem

Internetseiten www.vocalconsort-b...ialsystem.de