English

Projekt

Zerstörte Vielfalt

 

Antragsteller/in

Kulturprojekte Berlin GmbH

Termin

2012 und 2013

Veranstaltungsort

verschiedene Veranstaltungsort in Berlin

Inhalt

Im Jahr 2013 jähren sich die Machtübertragung an die Nationalsozialisten zum 80. und der Novemberpogrom zum 75. Mal. Beide Ereignisse, nationalsozialistischer Machtantritt und Novemberpogrom, haben für Berlin eine herausgehobene Bedeutung. Als Reichshauptstadt war Berlin Schauplatz und Symbol der Machtübernahme sowie der gewaltsamen Etablierung der Diktatur. Als jüdische Metropole mit mehr als 160.564 jüdischen Bürgerinnen und Bürgern (das waren 3,8% der Gesamtbevölkerung) war die Stadt zugleich von den Auswirkungen der Judenverfolgung besonders stark betroffen. Die Ernennung Hitlers zum Reichskanzler bildete nicht zuletzt den Ausgangspunkt für die systematische Verfolgung der Juden, die 1938 im Pogrom und in den Massendeportationen ab Herbst 1941 und schließlich in der Ermordung gipfelte.
Der Vielfalt des Berliner Vorkriegslebens und ihrer Zerstörung sollen mit einer kooperativen, dezentral organisierten Ausstellung mit zahlreichen, vielfältigen einzelnen Aktivitäten gedacht werden. Im Zeitraum zwischen dem 30. Januar 2013 und dem 9. November 2013 sollen in ähnlicher Weise den Berliner Bezirks-, Stadt- und Spezialmuseen, den Gedenkstätten, Universitäten und Kultureinrichtungen jüdische Menschen mit ihren Werken und ihrer Biografie als Musiker, Komponisten, Bildende Künstler, Autoren, Journalisten, Wissenschaftler, Unternehmer, Politiker etc. in den jeweiligen Instituten der Stadt, in den Opern, Theatern, Konzerthäusern, den Wissenschaftsinstitutionen, der IHK, in den entsprechenden Museen und Ausstellungshäusern etc. vorgestellt und damit in der Summe deutlich gemacht werden, welchen Anteil diese Menschen an unserer Kultur und Gesellschaft bis heute haben.
Für eine „gemeinsame Handschrift“ und einen gemeinsamen Rahmen all dieser Projekte, wird die Gesamtkoordination an einen Träger – die Kulturprojekte Berlin GmbH – übergeben.
Das Land Berlin gewährt auf der Grundlage der §§ 23 und 44 Landeshaushaltsordnung (LHO) nach Maßgabe der Entscheidung des Gemeinsamen Ausschusses des Hauptstadtkulturfonds vom 22. Juni 2011 und der Fach-Juryentscheidung vom 18. Januar 2012, dieser Richtlinie und der Verwaltungsvorschriften zu § 44 LHO eine Zuwendung zur Förderung der Projektreihe „Stadtweite Projekte im Themenjahr 2013 – Zerstörte Vielfalt“ aus den hierfür vom Hauptstadtkulturfonds bereitgestellten Mitteln.

Weitere Informationen zu den einzelnen Projekten können Sie auf der Website des Kulturprojekte Berlin GmbH erfahren.


http://www.kulturprojekte-berlin.de/projekte/themenjahr-2013-zerstoerte-vielfalt/

 

Bilder

01/01 

 

Zurück