English

Projekt

Hands on Fassbinder

 

Antragsteller/in

Revolver GbR

Termin

Mai bis November 2012

Veranstaltungsort

Collegium Hungaricum Berlin (.CHB), Zeughauskino

Kooperation

Collegium Hungaricum Berlin (.CHB)
Rainer Werner Fassbinder Foundation
Zeughauskino
Bundeszentrale politische Bildung

Inhalt

Rainer Werner Fassbinders umfangreiches Werk von über 40 Spielfilmen, Fernsehserien, etlichen Theaterinszenierungen, Theaterstücken, Hörspielen und Drehbüchern entstand in einem engen Zeitraum von nicht einmal zwei Jahrzehnten: zwischen 1966 und 1982. Dieses Schaffen soll im aktuellen Kontext neu betrachtet werden. Darüber hinaus soll der Schleier, den der Mythos Fassbinder vor die Vielschichtigkeit des Werks gelegt hat, abgestreift werden, um neue Zugänge zu ermöglichen. Mittels eines offenen, ›porösen‹ Ansatzes werden thematische Stichproben aus dem Gesamtwerk entnommen, um sie nach ihren inspirativen Potentialen für heute zu untersuchen. Es handelt sich nicht um eine Werkschau des Regisseurs, sondern um einen thematischen Querschnitt durch sein Werk: Angestrebt wird nicht die chronologisch-mythologische Heraufbeschwörung einer Person, sondern eine schöpferische Betrachtung im Geist von REVOLVER.

www.handsonfassbinder.de

 

Bilder

01/01 

Plakat HANDS ON FASSBINDER

 

Zurück