Gremien

Die künstlerische Bewertung wird von der Jury vorgenommen, der bis zu sechs Mitglieder angehören können, die auf Vorschlag des Bundes, des Landes Berlin und von der Kuratorin/dem Kurator vorgeschlagen werden und vom Gemeinsamen Ausschuss für den Hauptstadtkulturfonds für jeweils zwei oder drei Jahre bestimmt werden.

 

Der/die Kurator/in für den Hauptstadtkulturfonds und die Geschäftsstelle bereiten die Entscheidungen des Gemeinsamen Ausschusses vor. Er/sie leitet die Sitzungen der Jury mit Stimmrecht, unterbreitet dem Gemeinsamen Ausschuss die Empfehlungen der Jury und trägt ggf. eigene vor.

 

Über die Vergabe der Mittel entscheidet der Gemeinsame Ausschuss, dem jeweils zwei Vertreter des Bundes und des Senats von Berlin angehören.

Jury

Der Bund und Berlin haben sich auf Vorschlag des Kurators auf die Berufung der Jury für den Hauptstadtkulturfonds für die Förderjahre 2017 und 2018 verständigt:

Philipp Albers

freier Journalist und Autor, Geschäftsführer der Zentralen Intelligenz Agentur


Barbara Burckhardt


Theaterwissenschaftlerin, Journalistin und Redakteurin bei Theater heute

Anna-Catharina Gebbers

Kuratorin, Autorin, Dozentin


Marie Luise Knott

freie Autorin, Kuratorin, Journalistin und Übersetzerin


Dr. Kirsten Maar

Tanz- und Theaterwissenschaftlerin, Dramaturgin


 

Michael Rosen

Musikermanager und Kurator

Kurator

Der Gemeinsame Ausschuss für den Hauptstadtkulturfonds hat Dr. Joachim Sartorius für die Zeit vom 1. April 2014 bis 31. März 2018 zum Kurator des Hauptstadtkulturfonds berufen.

Gemeinsamer Ausschuss

Der Gemeinsame Ausschuss für den Hauptstadtkulturfonds setzt sich aus folgenden Personen zusammen:

 

Dr. Klaus Lederer (Vorsitz)

Bürgermeister und Senator für Kultur und Europa

 

Staatsministerin Prof. Monika Grütters

Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

 

Dr. Torsten Wöhlert

Staatssekretär für Kultur

 

Ministerialdirigent Dr. Günter Winands

Abteilungsleiter bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien