Darstellende Kunst

COMMON TONGUE - Internationales Roma-Theaterfestival

Zuwendungsempfänger:in:
RomaTrial e.V.

Kooperationspartner:
Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz Ballhaus Ost Collegium Hungaricum Berlin

Internet:
COMMON TONGUE

Termine

Grüner Salon
Rosa-Luxemburg-Platz 2, 10178 Berlin
Mi. 12.06. - Sa. 15.06.2024
Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz - Videothek
Rosa-Luxemburg-Platz 1, 10178 Berlin
Sa. 15.06. - Sa. 15.06.2024
Ballhaus Ost
Pappelallee 15, 10437 Berlin
Do. 13.06. - Fr. 14.06.2024

Common Tongue?

Darstellende Kunst Festival

Das erste internationale Roma-Theaterfestival Berlins sucht nach einer gemeinsamen Sprache: unter Roma* und mit dem Rest der Gesellschaft.

Das erste internationale Roma-Theaterfestival Berlins sucht in acht Performances aus Deutschland, Italien, Rumänien, Ungarn und Tschechien nach einer gemeinsamen Sprache: Was verbindet Roma* miteinander, außer dem Hass ihnen gegenüber? Und wie ist eine Kommunikation mit dem Rest der Gesellschaft nach Jahrhunderten der Unterdrückung möglich? Es sind Geschichten von Müttern, die zwangssterilisiert wurden. Von Vätern, die Staaten mit aufgebaut haben, von denen sie verfolgt wurden. Von Mädchen* und Frauen*, die auf sexualisierte Gewalt mit einem Fluch antworten und die erforschen, wie Traumata die Intimität und Lust beeinflussen. Es sind Träume von einer Gesellschaft, in der Ghettoisierung ein für allemal Geschichte wird. Vielleicht ist eine gemeinsame Sprache möglich, wenn sich alle auf eine Vision der Zukunftsgesellschaft ohne Unterdrückung von Frauen*, Männern* und Kindern fokussieren. Wenn Roma* bereit sind, zu erzählen, und die Gadje dabei gut zuhören. Ein Projekt des RomaTrial e.V. in Zusammenarbeit mit der Volksbühne, dem Ballhaus Ost und dem Collegium Hungaricum Berlin. Gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds.

Weitere Projekte

Medienkunst
Disruption Network Lab e.V.

The Art of Exposing Injustice bezieht sich auf die Schnittpunkte zwischen Kunst, digitalen Rechten, sozialer Gerechtigkeit und sozialer Verantwortung.

Ab 05.04.2019 - Kunstquartier Bethanien, Studio 1

Darstellende Kunst
bigNOTWENDIGKEIT

The Bitter End ist ein Stand-Up-Act auf einer Theaterbühne.

Ab 26.02.2020 - Ballhaus Ost

Darstellende Kunst
Grafik zur Theaterproduktion | © Theater Morgenstern
Morgenstern - Theater im Rathaus Friedenau/Daniel Koch

Ein Schiff - fünf Hoffnungen Theaterstück für alle ab 10

Ab 27.06.2022 - Morgenstern - Theater im Rathaus Friedenau

Übergreifend
graphic design for the program | © SLAVS AND TATARS STUDIO
Pickle Raum gUG

STURM AND SLANG

A series of performances, lectures, round tables and workshops around language - from slang to queer linguistics.

Ab 23.03.2024 - Pickle Bar

Musik
Auf dem Bild sieht man eine Stadtansicht von São Paulo, hoch aufragende Gebäude, davor Palmen an einem sonnigen Tag. | © © Joao Tzanno auf Unsplash
KBB GmbH, Musikfest Berlin / Berliner Festspiele

Amériques

Das Musikfest Berlin 2024 erkundet die selten erzählte Musikgeschichte der Amerikas – von New York bis São Paulo und jenseits aller Gräben.

Ab 24.08.2024 - Philharmonie Berlin

/