Media art

B[ORDERS]

Recipient of the funding:
Topicbird UG (haftungsbeschränkt)

Internet:
Website Fuzzy Binaires

Termine

, Berlin
Su. 26.07. - Su. 02.08.2020

Interdisziplinäre Workshop-Woche mit Fuzzy Binaires

Media art Syposium/Presentation/Workshop

B[ORDERS] untersucht in interdisziplinären Workshops die Beziehungen zwischen Technologien, algorithmischen Ordnungen und Grenzen.

Vom 26. Juli bis zum 02. August 2020 organisierten Fuzzy Binaires das Workshop Programm B[ORDERS]. Eine interdisziplinäre Gruppe stellte die Beziehungen zwischen Technologie, algorithmischen Ordnungen und Grenzen in Frage. Jede:r Teilnehmer:in gab einen Workshop oder Input. Entstanden sind eine Reihe von Zines. Situiert in Berlin, der am zweithäufigsten überwachten Stadt der EU, haben wir verschiedene Online-Spaces genutzt und entwickelt. Unsere Motivation war das Diskutieren und Entwickeln von dekolonialen, widerständigen Computerprojekten. Mit Teilnehmer:innen aus Indien, Mexiko, Kolumbien, Deutschland, Frankreich, Saudi Arabien, Argentinien, Costa Rica und den USA fragten wir: Wie sich der Logik von physischen und digitalen Grenzen widersetzen? Wir wollten verstehen, wie, und entlang der Achsen von vermuteter Nationalität, Ethnizität, Gender, Behinderung, Einkommen etc, für wen Zugriff auf das World Wide Web und seine kommerziellen Subnetze durch Regierungen und Unternehmen reguliert wird. Wie werden digitale Netzwerke konstruiert? Welche Vorstellungen von Grenzziehungen gibt es in der Informatik, in den Künsten und in der Theorie? Workshop Schwerpunkte waren Linguistik, Internet Infrastruktur, Überwachung, Verschlüsselungstechnologien, Magie und Code, openData, Maschinelles Lernen, Accessibility, Games, Sound, sowie geographische, politische, kulturelle und infrastrukturelle Grenzen. Im Sinne von Datenautonomie haben wir digitale Plattformen selbst gestaltet und programmiert. Auf einer 3D-Plattform in der Form eines Printed Circuit Boards bewegten sich Teilnehmer:innen als LEDs, als Bibliothek legten wir eine durch die Teilnehmer:innen füllbare Struktur an. Entspannung versprach eine Multiplayer-Insel. Auf unseren eigenen Servern installierten wir die Open Source Videoplattform Big Blue Button, und eine eigene Version des Kommunikations-Programms Zulip.

Funded Projects

Film
© Jan Grygoriew
bi'bak

Sinema Transtopia

bi'bak untersucht Kino als Diskursraum, als Ort des Austauschs und der Solidarität

From 03.09.2020 - SİNEMA TRANSTOPIA Haus der Statistik - Haus B

Performing arts
Erdbeerwochen | © Amina Gusner
Amina Gusner

ERDBEERWOCHEN

Ich fühl mich immer im Stress, weiß nicht, obs vom Frausein kommt.

From 21.05.2021 - Theater unterm Dach

Performing arts
Auf dem Foto ist Margaret Dragu im Jahre 1983 in der Umkleidekabine zu sehen. Sie blickt direkt in die Kamera. In der rechten Hand hält sie ein Glas Wein, in der linken Hand eine angezündete Zigarette. | © Colin Campbell
Britta Wirthmüller

"Try Leather"

In Try Leather untersuchen die Performer:innen das Begehren auf der Theaterbühne und die Lust zu sehen und gesehen zu werden.

From 22.06.2021 - Tanzfabrik Berlin

Performing arts
Riah Knight und Claude Breton-Potvin liegen im Nebel auf dem Boden, hinter ihnen ein Ringlicht, das uns direkt anstrahlt. | © Sebastian Pircher
Katharina Stoll

BANG!

Ist Squirten Pinkeln?Ist toxische Männlichkeit ansteckend?Ist Sexarbeit Kunst?Und wenn ja, wann kapiert das auch die Künstlersozialkasse?

From 24.06.2021 - TD Berlin

/