Performing arts

Rosa haut ab/ roza farar mikonad

Recipient of the funding:
Kahmann - Scharpff - Produktion

Internet:
Figurentheater Ute Kahmann

Termine

Schaubude Berlin
Greifswalder Straße 81-84, 10405 Berlin
Th. 24.02. - Su. 27.02.2022

Figurentheater für Kinder ab 5 Jahren

Performing arts Performance/Presentation

Auf der Suche nach ihrem Freund Filo trifft die Eselin Rosa seltsame Wesen, überwindet Grenzen, ihre eigene Angst und kommt nach Siba.

Das Projekt verhandelt in einer kindgerecht inszenierten Geschichte das Thema Flucht. Die Eselin Rosa (Figur, gespielt von Ute Kahmann) flieht von einem Bauernhof, da sie dort über Gebühr arbeiten muss und misshandelt wird. Ihr menschlicher Freund Filo (performt auf der Videoebene von Raman Zaya), der auf dem Bauernhof arbeitete, ist bereits geflohen und schickt der Eselin Videobotschaften auf Farsi, um ihr zu erklären wie sie sich auf der Flucht verhalten sollte. Er spricht ihr Mut zu. Zuschauende begleiten Rosa auf ihrer Flucht vom Bauernhof, überwinden Hindernissen wie Grenzen, Berge, Flüsse und werden konfrontiert mit Ängsten und Gefühlen von Fremdheit. Rosa trifft Filo in Siba wieder, einem Ort, an dem beide selbstbestimmt und ihre Freundschaft leben können. Die Geschichte enthält autobiographische Aspekte von Raman Zaya, der vor 30 Jahren aus dem Iran fliehen musste. Zaya brachte seine persönlichen Emotionen in poetische Passagen des Textes ein. Die Sequenzen der Videoebene wurden auf doppelte Weise ästhetisch mit der Bühnenebene verbunden: Gefilmte Zeichnungen von Mayka von May spiegelten sich in Flachfiguren auf der Bühne wider. Umgekehrt tauchte die Figurenebene der Bühne in zwei Videosequenzen wieder auf: An zwei Grenzen ließen wir die „Grenzer“ von Figuren spielen, mit denen die Rosa-Puppe auf der Bühne live interagierte. Die Zweisprachigkeit der Performance, Farsi und Deutsch, kommt bei den Kindern gut an. Im Anschluss an die Voraufführungen sprachen wir mit den Kindern in theaterpädagogischen Modulen. Sie mochten Farsi sehr und verstanden die Handlung ohne die Sprache zu beherrschen. Sie fühlten sich in ihrer täglichen Lebenswelt verstanden. Auch Kinder ohne Fluchterfahrung können an die Themen des Stückes anknüpfen. Sie übertragen die Geschichte auf Situationen wie Umzüge, Verlassen von Familienmitgliedern, Trennungen usw.

Funded Projects

Performing arts
Grafik zur Theaterproduktion | © Theater Morgenstern
Morgenstern - Theater im Rathaus Friedenau/Daniel Koch

TOGETHER

Ein Schiff - fünf Hoffnungen Theaterstück für alle ab 10

From 27.06.2022 - Morgenstern - Theater im Rathaus Friedenau

/