Bildende Kunst

Hypertopia

Zuwendungsempfänger:in:
STATE Festival Foundation gGmbH

Kooperationspartner:
Kooperations- und Programmpartner: EIGEN + ART Lab, Science Notes Magazin, Berlin Science Week, AI for Good, Museum für Naturkunde, Matters of Activity.

Internet:
Veranstaltungsseite Hypertopia

Termine

STATE Studio
Hauptstraße 3, 10827 Berlin
Fr. 23.10. - So. 06.12.2020

Hypertopia – Ausstellung und transdisziplinäres Themenprogramm

Bildende Kunst Ausstellung

Willkommen in einer Welt, wie wir sie noch nicht kennen. Willkommen in Hypertopia.

Hypertopia versteht sich als Ort zwischen heute und morgen. Anhand künstlerischer Positionen, die spekulative mit wissenschaftlichen Methoden verbinden, antizipiert das transdisziplinäre Ausstellungs- und Themenprogramm eine Zeit nach der Krise, um Denk- und Gestaltungsansätze für eine zukunftsfähige Gegenwart zu entwickeln. Anstatt Weisungen oder gar Antworten geben zu wollen, folgt es der Fragestellung, wie der Moment des gefühlten Ausnahmezustands die Beziehung zwischen Mensch, Natur und Technik auf eine Art transformieren kann, die zu nachhaltigem Handeln ermutigt. Um Nährboden für ein organisches Ideengeflecht zu bieten, fördert Hypertopia Gedankenexperimente, die einen neuen Zugang zur Welt offerieren und über individuelle Bedürfnisse hinausgehen. Was alle Projekte, Positionen und Formate gemeinsam haben ist die Überzeugung, dass unsere gegenwärtige Erdpolitik gute Gründe hat, ihre inneren Beziehungen neu zu justieren. Zudem eint sie eine kreative Fliehkraft, die dem Gefühl von Ohnmacht einen kollektiven Optimismus entgegensetzt. Von einer Videoarbeit, die viktorianische Polar-Mythen aus Sicht des Eises erzählt über eine datenbasierte Lichtskulptur bis hin zu einer Installation, die als gemeinschaftlich geformtes Gewebe den Galerieraum erobert, reflektieren die ausgestellten Arbeiten grundlegende ökologische, geologische und gesellschaftspolitische Herausforderungen unserer Zeit. Hypertopia präsentiert Arbeiten von Alexandra Daisy Ginsberg (UK), Ani Liu (US), Salvatore Iaconesi und Oriana Persico (IT), Himali Singh Soin (UK/IND), Dominique Koch (CH), Jana Maria Dohmann (D) sowie ein Gemeinschaftsprojekt der STATE-initiierten Curious Minds Community. Begleitet wird die Ausstellung von einem dezentral angelegten Rahmenprogramm, das ihre Ideen in den virtuellen sowie öffentlichen Raum trägt.

Weitere Projekte

Film
© Jan Grygoriew
bi'bak

Sinema Transtopia

bi'bak untersucht Kino als Diskursraum, als Ort des Austauschs und der Solidarität

Ab 03.09.2020 - SİNEMA TRANSTOPIA Haus der Statistik - Haus B

Übergreifend
Oguz Büyükberber spielt Klarinett und Elektronik, Daniel Eichholz spielt Schlagzeug | © Marc Sinan Company
Marc Sinan Company / YMUSIC GmbH

Elektropolis

Eine transmediale Konzertreihe der Marc Sinan Company

Ab 12.09.2020 - Spreehalle Berlin

Übergreifend
Bildstreifen zeigt ArbeiterInnen in einem Logistzentrum. Der Hintergrund ist verpixelt. | © CC BY 4.0 | Berliner Gazette
Berliner Gazette e.V.

SILENT WORKS

Exhibition, Conference + Texts Haus der Statistik, Nov 7-28 curated by Magdalena Taube & Krystian Woznicki

Ab 07.11.2020 - Haus der Statistik

/