Darstellende Kunst

Körper und Seele, oder: Draußen bei den Innereien

Zuwendungsempfänger:in:
Käthe Kopf

Kooperationspartner:
Uferstudios

Internet:
Draußen bei den Innereien

Termine

ONLINE: Draußen bei den Innereien
, Berlin
Fr. 05.03. - So. 20.06.2021

Was wir hier suchen: die Seele. Was wir hier nicht finden: die Seele. Wär ja auch krass.

Darstellende Kunst Aufführung

Komm Liebes! Lass uns Nähe suchen. Draußen bei den Innereien? ONLINE März bis Mai

Körper und Seele. Klingt abgedroschen. Ist es auch. Und das Vorhaben, die Seele aufzuspüren, hört sich größenwahnsinnig an. Größe und Wahn scheint allerdings passend. Vor allem dann, wenn wir es wirklich wissen wollen: Was? Wie viel Ego die Welt aushält. Wie viel Ego die Seele braucht. Und wie viel Körper das Ego. Ob wir da einsparen können und Potenzial umlagern. Die Website draussenbeideninnereien.com versammelt performative Annäherungsversuche an die Seele und ihren Körper. Hier (draußen) entfaltet sich ein Innenleben: Ein virtueller Denk- und Bewegungsraum aus Sprachkunst und Bildender Kunst, Musik und Licht. Die Choreografin, Autorin und Ärztin Käthe Kopf nimmt das Leib-Seele-Problem wörtlich – und auseinander. Sie fragt, wie zwischen-menschlich Seele sein kann. Dafür begibt sie sich auf die Suche nach einem Gegenüber und verabredet sich mit eigens für dieses Projekt geschaffenen - eigensinnigen – Objekten der Bildenden Künstlerin Lena Kiss. Zwischen abgehobenen Beinen und schwermütigen Teppichen werden wir herausfinden, was uns verbindet. Und: Ob wir einander noch ans Herz wachsen wollen.

Künstlerisch Leitung, Text & Performance Bühne & Kostüm LENA KISS Dramaturgie ALEXANDRA HENNIG Musik SIMON GEUCHEN Licht HANNA KRITTEN TANGSOO Sprecharbeit CAROLINE SCHOLZ OTT Körperarbeit MIRJAM SÖGNER Kamera, Schnitt & Fotografie AÏSHA MIA LETHEN Produktionsleitung DIETHILD MEIER Webdesign JOSEPH WEGMAN

Eine Produktion von Käthe Kopf gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds

Mit freundlicher Unterstützung der Uferstudios, der Tanzfabrik und des ada Studios Berlin

Weitere Projekte

Zeitgeschichte
Auf der linken Seite des Bildes steht der Schriftzug Bone Music, auf der rechten Seite ist eine Röntgenplatte zu sehen. | © X-Ray Audio Project
Buero Doering - Fachhandel für Ereignisse GmbH

BONE MUSIC

Bone Music erzählt die außergewöhnliche Geschichte sowjetischer Bootleg-Pressungen auf alten Röntgenplatten aus Krankenhäusern.

Ab 14.08.2021 - Villa Heike

Darstellende Kunst
8 TänzerInnen und 8 MusikerInnen | © Monika Rittershaus
Tanzcompagnie Rubato

Die Zeit ist immer jetzt (Arbeitstitel)

Was ist die Zeit? Wenn mich niemand danach fragt, weiß ich es, wenn ich es aber einem, der mich fragt, erklären sollte, weiß ich es nicht.

Ab 07.10.2021 - Uferstudios für zeitgenössischen Tanz, Berlin, Studio 14

/