Darstellende Kunst

Körper und Seele, oder: Draußen bei den Innereien

Zuwendungsempfänger:in:
Käthe Kopf

Kooperationspartner:
Uferstudios

Internet:
Draußen bei den Innereien

Termine

ONLINE: Draußen bei den Innereien
, Berlin
Fr. 05.03. - So. 20.06.2021

Was wir hier suchen: die Seele. Was wir hier nicht finden: die Seele. Wär ja auch krass.

Darstellende Kunst Aufführung

Komm Liebes! Lass uns Nähe suchen. Draußen bei den Innereien? ONLINE März bis Mai

Körper und Seele. Klingt abgedroschen. Ist es auch. Und das Vorhaben, die Seele aufzuspüren, hört sich größenwahnsinnig an. Größe und Wahn scheint allerdings passend. Vor allem dann, wenn wir es wirklich wissen wollen: Was? Wie viel Ego die Welt aushält. Wie viel Ego die Seele braucht. Und wie viel Körper das Ego. Ob wir da einsparen können und Potenzial umlagern. Die Website draussenbeideninnereien.com versammelt performative Annäherungsversuche an die Seele und ihren Körper. Hier (draußen) entfaltet sich ein Innenleben: Ein virtueller Denk- und Bewegungsraum aus Sprachkunst und Bildender Kunst, Musik und Licht. Die Choreografin, Autorin und Ärztin Käthe Kopf nimmt das Leib-Seele-Problem wörtlich – und auseinander. Sie fragt, wie zwischen-menschlich Seele sein kann. Dafür begibt sie sich auf die Suche nach einem Gegenüber und verabredet sich mit eigens für dieses Projekt geschaffenen - eigensinnigen – Objekten der Bildenden Künstlerin Lena Kiss. Zwischen abgehobenen Beinen und schwermütigen Teppichen werden wir herausfinden, was uns verbindet. Und: Ob wir einander noch ans Herz wachsen wollen.

Künstlerisch Leitung, Text & Performance Bühne & Kostüm LENA KISS Dramaturgie ALEXANDRA HENNIG Musik SIMON GEUCHEN Licht HANNA KRITTEN TANGSOO Sprecharbeit CAROLINE SCHOLZ OTT Körperarbeit MIRJAM SÖGNER Kamera, Schnitt & Fotografie AÏSHA MIA LETHEN Produktionsleitung DIETHILD MEIER Webdesign JOSEPH WEGMAN

Eine Produktion von Käthe Kopf gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds

Mit freundlicher Unterstützung der Uferstudios, der Tanzfabrik und des ada Studios Berlin

Weitere Projekte

Film
© Jan Grygoriew
bi'bak

Sinema Transtopia

bi'bak untersucht Kino als Diskursraum, als Ort des Austauschs und der Solidarität

Ab 03.09.2020 - SİNEMA TRANSTOPIA Haus der Statistik - Haus B

Darstellende Kunst
Auf dem Foto ist Margaret Dragu im Jahre 1983 in der Umkleidekabine zu sehen. Sie blickt direkt in die Kamera. In der rechten Hand hält sie ein Glas Wein, in der linken Hand eine angezündete Zigarette. | © Colin Campbell
Britta Wirthmüller

"Try Leather"

In Try Leather untersuchen die Performer:innen das Begehren auf der Theaterbühne und die Lust zu sehen und gesehen zu werden.

Ab 22.06.2021 - Tanzfabrik Berlin

Darstellende Kunst
Riah Knight und Claude Breton-Potvin liegen im Nebel auf dem Boden, hinter ihnen ein Ringlicht, das uns direkt anstrahlt. | © Sebastian Pircher
Katharina Stoll

BANG!

Ist Squirten Pinkeln?Ist toxische Männlichkeit ansteckend?Ist Sexarbeit Kunst?Und wenn ja, wann kapiert das auch die Künstlersozialkasse?

Ab 24.06.2021 - TD Berlin

/