Darstellende Kunst

Hexe! - Im FlammenMehr der Zeit.

Zuwendungsempfänger:in:
lost s[o]bjects GbR - Friederike Förster

Kooperationspartner:
Schaubude Berlin

Internet:
Website lost s[o]bjects

Termine

Schaubude Berlin
Greifswalder Straße 81-84, 10405 Berlin
Do. 16.11.2023, 20.00 Uhr
Fr. 17.11.2023, 20.00 Uhr
Sa. 18.11.2023, 20.00 Uhr
So. 19.11.2023, 19.00 Uhr
Do. 16.11. - So. 19.11.2023

Gier und Hexenkomplott

Darstellende Kunst Aufführung

Ein Dorf im Wandel der Zeit. Drei Frauen auf dem Scheiterhaufen. Warum müssen sie brennen?

Puppentheaterstück für Erwachsene. Abelke ist mit Anna und Gretel befreundet. Sie lebt im Sumpfgebiet, wo ihre Schafe gut weiden können und hat die Verantwortung für den neuen Deich. Mit Geduld und harter Arbeit, wird mit der Zeit aus dem neu gewonnenen Gebiet ein Feld, das bewirtschaftet werden kann. Es ist sogar so attraktiv, dass ein reicher Kaufmann Interesse daran zeigt. Dumm nur, dass es Abelke gehört… Oma Plonie lebt in einer Hütte im Wald. Sie kennt sich mit Tinkturen und Kräutern aus, hilft bei Geburten und Krankheiten und organisiert auch mal eine Kollekte im Dorf, wenn z.B. der arme Hinrich seinen Ablass nicht zahlen kann. Als der Graf den Wald zu seinem Privatbesitz erklärt, wird sie obdach- und mittellos.... Annas Familie hat eine Wirtschaft, in der sie Bier braut. Weil sie sich nichts sagen lässt, will ihr Vater sie zähmen, indem er sie zur Heirat mit Michel zwingt. Nachdem der Nachbar Hans zu Geld kommt, baut der sich eine eigene Wirtschaft auf. Direkt neben der von Anna.... Gretel war eigentlich verliebt in Michel, musste aber Meyer heiraten, den Sekretär des Grafen, um ihrer Familie zu helfen und um Abelke zu retten - vergeblich. Gretel will wirklich niemandem Böses. Auch wenn sie im Dorf als böse Hexe verschrien ist… Das performative Spektakel »Hexe!« beleuchtet anhand von Frauenschicksalen die Zusammenhänge von Frauenhass, Besitz und Ressentiments – vom Mittelalter bis heute. Die Gruppe lost [s]objects forscht nach Ursachen für die Entsolidarisierung der Gemeinschaft und nach den Gründen, mit denen bis heute die Verfolgung von Frauen gerechtfertigt wird.

Weitere Projekte

Medienkunst
Disruption Network Lab e.V.

The Art of Exposing Injustice bezieht sich auf die Schnittpunkte zwischen Kunst, digitalen Rechten, sozialer Gerechtigkeit und sozialer Verantwortung.

Ab 05.04.2019 - Kunstquartier Bethanien, Studio 1

Film
Festspielhaus Afrika

THE FUTURE IS AFRICA

Kinder- und Jugendfimfestival mit Beiträgen aus Afrika und der Afrikanischen Diaspora, dazu Schulvorführungen, Workshops & Panels

Ab 14.08.2019 - Babylon

Darstellende Kunst
bigNOTWENDIGKEIT

The Bitter End ist ein Stand-Up-Act auf einer Theaterbühne.

Ab 26.02.2020 - Ballhaus Ost

Darstellende Kunst
Narva Partylicht Packung und ein Plattenspieler. | © PKRK
Panzerkreuzer Rotkäppchen

In TreuhandTechno Berlin prallen zwei Welten aufeinander: Techno und Treuhand der frühen 90er Jahre

Ab 01.06.2021 - Technoclub ://about blank

Darstellende Kunst
Grafik zur Theaterproduktion | © Theater Morgenstern
Morgenstern - Theater im Rathaus Friedenau/Daniel Koch

Ein Schiff - fünf Hoffnungen Theaterstück für alle ab 10

Ab 27.06.2022 - Morgenstern - Theater im Rathaus Friedenau

Darstellende Kunst
AUS/GEFUCHST | © Paul Holdsworth
FELD Zentrale für junge Performance e.V.

AUS/GEFUCHST

Drei Performer*innen bewegen sich auf der Spur von Füchsen, denn sie sind das Erfolgsmodell der Zukunft.

Ab 14.12.2023 - FELD Theater für junges Publikum

Darstellende Kunst
Das Photo zeigt zwei Darstellerinnen von "Brofaromin OST" in einem Krankenbett. | © Konrad Schaller
Panzerkreuzer Rotkäppchen

Brofaromin OST

Panzerkreuzer Rotkäppchen untersucht in theatralen Formaten die Antidepressiva Testreihen in der DDR.

Ab 31.05.2024 - Haus 22 in der ehem. Stasizentrale Berlin Lichtenberg

Musik
Auf dem Bild sieht man eine Stadtansicht von São Paulo, hoch aufragende Gebäude, davor Palmen an einem sonnigen Tag. | © © Joao Tzanno auf Unsplash
KBB GmbH, Musikfest Berlin / Berliner Festspiele

Amériques

Das Musikfest Berlin 2024 erkundet die selten erzählte Musikgeschichte der Amerikas – von New York bis São Paulo und jenseits aller Gräben.

Ab 24.08.2024 - Philharmonie Berlin

/