Darstellende Kunst

Name Her. Eine Suche nach den Frauen+

Zuwendungsempfänger:in:
Marie Schleef

Kooperationspartner:
Bezirksamt Pankow von Berlin, Amt für Weiterbildung und Kultur – Fachbereich Kunst und Kultur Ballhaust Ost Kosmos Theater Münchner Kammerspiele

Internet:
Website Marie Schleef

Termine

Ballhaus Ost
Pappelallee 15, 10437 Berlin
Fr. 25.09.2020, 18.00 Uhr
Sa. 26.09.2020, 16.00 Uhr
So. 27.09.2020, 14.00 Uhr
Fr. 25.09. - So. 27.09.2020

Darstellende Kunst Aufführung

Long Durational Perfomance. Inszenierung Marie Schleef | von und mit Anne Tismer

Name Her. Eine Suche nach den Frauen+ ist die archäologische Mission einer alternativen Geschichtsschreibung aus weiblicher* Sicht. Der Abend bildet ein performatives Lexikon prägender Frauen* und rückt dabei jene in den Mittelpunkt, die bislang einen blinden Fleck der Historiografie darstellten, um sie alle beim Namen zu nennen: Weibliche* Comicfiguren, Künstlerinnen*, Wissenschaftlerinnen*, Mütter*, Urgroßmütter*, Märtyrerinnen*, Spioninnen*, Kriegerinnen*, Herrscherinnen*, Aktivistinnen* und Superheldinnen*. Name Her sucht und findet sie – unabhängig vom sozialen oder kulturellen Hintergrund, von A bis Z, in Form hunderter Frauenvornamen aus der Weltgeschichte sowie Video- und Musikeinspielungen, Erzähl- und Tanzpassagen. Marie Schleef und Anne Tismer reagieren mit ihrer Long Durational Performance auf die Unsichtbarkeit und Abwesenheit der Frau* und werfen sich tief in den Genderdiskurs rund um Vornamen, ihre Macht und Stigmata. Performance, Text: Anne Tismer. Idee, Konzept, Text, Inszenierung: Marie Schleef. Bühne, Kostüme: Jule Saworski. Dramaturgie, Text: Laura Andreß. Kommunikation, Netzwerk: Wiebke Jahns. Hospitanz: Michiko Günther. Mitarbeit Produktion: Ruben Müller. Grafik: Tania Schleef

Weitere Projekte

Bildende Kunst
Stiftung Stadtmuseum Berlin

KREUZ WEG von Mia Florentine Weiss

Zum 100. Jahrestag des Friedensvertrags von Versailles transformiert Mia Florentine Weiss die Nikolaikirche in einen universellen Kreuzweg.

Ab 06.09.2019 - Museum Nikolaikirche

Film
Hilde von Stolz und Adolf Wohlbrück in "Maskerade" (1934) | © filmexil@synema.at
Frederik Lang

Wohlbrück - Walbrook

Er sei der schönste Mann des deutschen Films, war in den 1930er Jahren über den Schauspieler Adolf Wohlbrück (1896-1967) zu lesen...

Ab 01.07.2020 - Zeughauskino

Film
© Jan Grygoriew
bi'bak

Sinema Transtopia

bi'bak untersucht Kino als Diskursraum, als Ort des Austauschs und der Solidarität

Ab 03.09.2020 - SİNEMA TRANSTOPIA Haus der Statistik - Haus B

Übergreifend
Mask artwork by Damselfrau | © Damselfrau
Pictoplasma

Pictoplasma in Isolation

The first ever, fully digital Pictoplasma in Isolation awaits character pioneers and creatives for a celebration of character design & art.

Ab 18.09.2020 -

Übergreifend
Bildstreifen zeigt ArbeiterInnen in einem Logistzentrum. Der Hintergrund ist verpixelt. | © CC BY 4.0 | Berliner Gazette
Berliner Gazette e.V.

SILENT WORKS

Exhibition, Conference + Texts Haus der Statistik, Nov 7-28 curated by Magdalena Taube & Krystian Woznicki

Ab 07.11.2020 - Haus der Statistik

/