Darstellende Kunst

POSTOST 2O9O

Zuwendungsempfänger:in:
SMartDE eG

Kooperationspartner:
Sophiensaele und die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Internet:
Homepage Sophiensaele

Termine

Sophiensaele
Sophienstr. 18, 10178 Berlin Berlin
Do. 24.09.2020, 20.00 Uhr
Fr. 25.09.2020, 20.00 Uhr
Sa. 26.09.2020, 16.00 Uhr
Sa. 26.09.2020, 20.00 Uhr

EINE OSSIFUTURISTISCHE RETROSPEKTIVE

Darstellende Kunst Aufführung

Eine ossifuturistische Retrospektive, die feministische Utopien von 1989/9O und deren Potential aus intersektionaler Perspektive betrachtet.

Wir schreiben das Jahr 2O9O und feiern: Die utopischen Ansätze der Friedlichen Revolution wurden erfolgreich umgesetzt. POSTOST 2O9O - eine ossifuturistische Retrospektive greift inspirierende Zukunftsentwürfe und feministische Utopien der Frauen- und Bürgerrechtsbewegung 1989/9O auf und betrachtet das visionäre Potential von 199O aus intersektionaler Perspektive. Gemeinsam feiern wir 1OO Jahre Feministische Utopien, 1OO Jahre Verfassungsentwurf und 1OO Jahre Ossifuturismus, die gesellschaftliche Zusammenhänge mitten im Umbruch neu imaginiert haben. In performativen Ritualen und kurzen „Reenactments“ aus den Jahren 2O42, 2O63 und 2O82 stellen die Künstler*innen unterschiedliche Ausprägungen des Ossifuturismus vor, die es bis 2O9O gegeben haben wird. Zwischen Sprache und Tanz entstehen improvisierte Strukturen, die gerade durch ihre Flüchtigkeit Raum für Neues öffnen. Feiert mit uns! Auf nach POSTOST!

Weitere Projekte

Darstellende Kunst
Omar und Corinna am Set | © Sebastian Herbst
suite42 / Lydia Ziemke

geRecht

Mit der digital-analogen Filminstallation laden wir ein kleines Publikum zu einem tiefen Einblick in die Arbeit von Justizexpert:innen ein.

Ab 08.09.2021 - tak Theater Aufbau Kreuzberg

Übergreifend
Ein Schild mit der Schrift "FuturePerfectLand" steht auf einem Industriegelände, das teilweise von Pflanzen überwachsen ist, unter einem drohenden Himmel. | © Pablo Hassmann, Magma Studio
Curatorial Collective for Public Art

FuturePerfectLand

Eine ehemalige Destillerie verwandelt sich in einen haptischen, affektiven und performativen Jahrmarkt für spekulative Realitäten...

Ab 10.09.2021 - Monopol Berlin

Darstellende Kunst
eine Gruppe | © Foto: Katharina Meyer
bücking&kröger GbR

FIVE

Wohin kann sich eine Gruppe treiben? Welche ästhetische und welche politische Kraft steckt in der Ansammlung von Menschen?

Ab 16.09.2021 - Ballhaus Ost

Darstellende Kunst
© Merle Büttner, Christin Striegler
YMUSIC GmbH

… DREAMS ABOUT GIRLS

Eine performative Mixed Reality Installation für einen Schlagzeuger, fünf Tänzer, ein Auto in live und Virtual Reality

Ab 18.09.2021 - SPREEHALLE Berlin

Darstellende Kunst
8 TänzerInnen und 8 MusikerInnen | © Monika Rittershaus
Tanzcompagnie Rubato

Die Zeit ist immer jetzt (Arbeitstitel)

Was ist die Zeit? Wenn mich niemand danach fragt, weiß ich es, wenn ich es aber einem, der mich fragt, erklären sollte, weiß ich es nicht.

Ab 07.10.2021 - Uferstudios für zeitgenössischen Tanz, Berlin, Studio 14

Darstellende Kunst
Tänzer im Wald im opaken Licht | © Diara Sow
Ian Kaler

POINTS OF DEPARTURE 'POD'

Für sein neues Solo hat Tänzer und Choreograf Ian Kaler künstlerische Weggefährt*innen eingeladen, für ihn und mit ihm zu choreografieren.

Ab 08.11.2021 - HAU Hebbel am Ufer, HAU4

/